top of page

Der Unterschied zwischen Investition und Verbindlichkeit



Für mich ist es immer wieder erstaunlich, dass einer der wichtigsten Lehrsätze des Lebens, gerade auch auf das Thema Finanzen von so vielen Menschen, nicht wirklich verstanden wird.

Es mag auch sein, dass dieses Erstaunen für dich jetzt lächerlich erscheint , aber die meisten Menschen haben leider in der Tat keine Ahnung, wie wichtig dieses Wissen ist.


Ich rede von dem Unterschied zwischen einer Investition und einer Verbindlichkeit.


Wenn ich also auf Wikipedia nachsehe oder sogar mir die Arbeit mache, diese Begriffe im Duden nachzuschlagen, komme ich auf so befremdliche Aussagen wie :


Investition ist eine langfristige Anlage von Kapital in Sachwerten.


Für den Begriff:


Verbindlichkeit steht :Bereitwilligkeit,Dienstbarkeit, Entgegenkommen, Freundlichkeit.


also alles Aussagen, die vielleicht für einen Buchhalter Sinn ergeben, für einen normalen Menschen aber nicht wirklich greifbar die unterschiedlichen Definition erklären.


Ok…..aber wo ist denn jetzt der Gegensatz zwischen einer Investition und einer Verbindlichkeit?



Mein Großvater hatte diesbezüglich eine wirklich einfache Definition:


Eine Investition bringt dir Geld in die Tasche und eine Verbindlichkeit zieht dir Geld aus der Tasche.


aber formulieren wie es mal anhand eines Beispiels:


Wenn du also Geld in etwas investierst…….sagen wir mal vereinfacht Dargestellt zum Beispiel in eine Staatsanleihe. Dann erhältst du, sofern du natürlich nicht in einen bankrotten Staat investierst hast, regelmäßig deine Zins bzw. Kupon-Zahlungen und nach Ablauf der vereinbarten Laufzeit dein investiertes Geld zurück.


Heißt also…….du hast den Betrag X investiert und erhältst X + Y zurück.


Bei einer Verbindlichkeit entsteht genau das Gegenteil: Du kaufst dir zum Beispiel einen neuen Fernseher für Betrag X, willst diesen nach 5 Jahren verkaufen und erhältst weniger als X zurück, im schlimmsten Fall bekommst du gar nichts.


Also sagt uns doch eigentlich die Logik, dass wir uns eher Dinge anschaffen sollten, die ihren Wert halten, bestenfalls sogar noch Geld generieren.


Wenn es so einfach ist……warum tun es dann so wenige Menschen?


Weil immer noch viel zu viele Menschen denken, sie würden Vermögenswerte kaufen, die aber in Wirklichkeit sich als Verbindlichkeit entpuppen.


Ich bin der festen Überzeugung, dass dieser Mangel an Wissen oder Verständnis einer der Hauptgründe ist, warum die meisten Menschen sich in finanziellen Schwierigkeiten befinden.


Robert Kiyosaki sagt in seinem lesenswerten Buch “Rich Dad poor Dad”


Wenn man Reich werden will, ist das alles, was man wissen muss. Es ist nicht die Regel Nummer eins. Es ist die einzige Regel.


In der Kommunikation mit “erwachsenen” Kunden ist es für mich aber immer eine Herausforderung, dieses in einer Diskussion zu erklären.

Denn ein Erwachsener hat bereits durch seine Erfahrungen im Leben seine “Finanzielle Einstellung” und empfindet es manchmal als “kindlich und unverständlich”, weil er eben nicht Glauben kann, dass es eigentlich so einfach ist.



Mir kommen halt auch immer die Gleichen , sagen wir mal, Produkte zu Ohren, die als Vermögenswerte verstanden werden. Da wäre mal als erstes das Haus, dann gerne auch das teure Auto, die hochwertige Armbanduhr, Diamanten etc.


Wenn diese Dinge doch einen regelmäßigen Mehrwert generieren, warum werden dann die Leute nicht reicher?


Frag dich doch mal selber, wenn du eins dieser Dinge hast……wieviel Geld erwirtschaftet es für dich Monat für Monat? Wie viel Geld bringt dir dein selbstgenutztes Haus diesen Monat ein? Welche monatlichen Gewinne erwirtschaftet dein Auto? Was hast du dir letzten Monat von der Dividende deiner Uhr, die du gerade am Handgelenk trägst, gegönnt?


Ich höre schon wie viele Sagen, ja…aber mein Haus, meine Uhr, Auto, Schmuck usw……ist aber jetzt viel mehr wert als vorher. Dann frage ich mich, wo das Geld ist?


Einen Mehrwert generierst du ja erst wirklich….wenn du dich davon trennst und den Gewinn einstreichst. Wenn du dein Haus aber nie verkaufen willst oder später den Kindern vererbt, dann erzielst du ja keinen Mehrwert für dich. Das gleiche gilt für deine Uhr , Auto usw.


Reiche Menschen kaufen bewusst Vermögenswerte zum Beispiel in Form von vermieteten Immobilien, Firmenanteilen, Aktien, Anleihen usw. und generieren durch ihr investiertes Kapital ein regelmäßiges Zusatzeinkommen durch eine Wertsteigerung oder Dividende.


Es gibt Studien, die belegen, dass vermögende Menschen 80% an Investitionen haben, aber nur 20% Ausgaben. Leider ist es bei den meisten Menschen aber genau umgekehrt.


Wie könnte es denn sonst sein, dass Ende 2020 1,1% der Weltbevölkerung 45,8% des weltweiten Vermögens besitzen, während 55% der Weltbevölkerung nur 1,3% Anteil an dem weltweiten Vermögen haben.


Das heutige Problem unserer Gesellschaft ist ja nicht zu wissen, wie man zu Geld kommt, sondern eher wie man es wertschöpfend ausgibt.


Denn nur wenn du dein hart verdientes Geld gewinnbringend investiert, erhältst du daraus einen Gewinn, den du zum Beispiel verkonsumieren könntest, ohne einen Kapitalverlust zu erleiden.

Und genau da liegt aber die Krux an der Sache, die meisten wollen nicht warten, sondern sofort, schlimmstenfalls noch auf Kredit konsumieren. Und auch hier wiederhole ich mich gerne wieder……..Vermögen entsteht nicht aus Konsum….sondern aus Investition.



Sollte es also nicht eher mehr Sinn machen, sich vermehrt auf die Investitionen in deinem Leben zu fokussieren und bewusst darauf zu achten, die Ausgaben so gering wie möglich zu halten?


Der Vorteil über das bewusste Wissen dieses Unterschieds zwischen einem Vermögenswert und einer Verbindlichkeit lässt sich ja auch wunderbar auf das Leben anwenden.


Eine Verbindlichkeit oder auch einen Vermögenswert muss ja nicht zwingend immer etwas mit Geld zu tun haben. Ich kann dir hier einige Beispiele nennen, wo du dich bestimmt auch selber wiedererkennst.


-Zum Beispiel, führst du vielleicht regelmäßig Gespräche mit Menschen, die dich nur Kraft kosten und du dich danach immer völlig ausgelaugt fühlst……..das wäre eine klare Ausgabe deiner Lebensenergie.


-Du nimmst Teil an einer Weiter- oder Ausbildung, die dir zukünftig mehr Fachwissen ermöglicht und dich für dein Unternehmen oder Arbeitgeber wertvoller macht. Hier handelt es sich klar um ein Investition.


-deine Arbeitskraft, die dir jeden Monat dein Einkommen generiert, ist eine klare Investition.


-gefühlte endlose Zeit vor dem Fernseher oder der Spielestation zu verbringen ist auf Dauer gesehen eine klare Ausgabe deiner Lebenszeit


Auch hier bitte ich dich….dir mal wieder bewusst Gedanken darüber zu machen. Wo dein Geld, aber auch deine Zeit hingeht. Mach doch einfach mal für dich eine Bewertung, was du persönlich als Investition oder als Verbindlichkeit betrachtest.


Wenn du dir also zukünftig, egal ob im finanziellen oder zwischenmenschlichen Bereich,bei jeder Anschaffung die Frage stellst……ist das jetzt ein Vermögenswert oder eine Verbindlichkeit. Wirst du erkennen, dass das Sammeln von Vermögenswerten automatisch dazu führt, dass du in beiden Bereichen wachsen wirst.



Wie bereits erwähnt, der Mangel an Verständnis dieser beiden Worte führt leider sehr oft, meistens zu finanziellen Problemen.

Wenn man nämlich Probleme hat, dann hat das nur einen Grund, dass man entweder die Worte oder die Zahlen nicht verstanden hat.


Wer also ein finanzieller erfolgreicher Mensch werden möchte, muss sich auch in unterschiedlichen Bereichen der Finanzen weiterbilden.


Jeder von uns kennt die unzähligen Geschichten von den Lottomillionären, die in kürzester Zeit wieder verarmt waren und meistens sogar noch Schulden aufgebaut haben. . Warum……weil Sie sich nie wirklich finanziell weitergebildet oder weiterentwickelt haben und auch nicht den Unterschied zwischen einer Verbindlichkeit und einem Vermögenswert erlernt haben. . Wie soll denn jemand, der sein ganzes Leben lang Geldprobleme gehabt hat und von heute auf morgen vermögend geworden ist, damit umgehen können. Das kann ja nur ein zwangsläufiges böses Ende nehmen. Denn auch ein Millionenvermögen ist irgendwann mal aufgebraucht , wenn man keine Vermögenswerte generiert , die eine regelmäßige Dividende abwerfen.


Das Gleiche gilt selbstverständlich auch, wenn du ein erfolgreicher Mensch im zwischenmenschlichen Bereich werden möchtest. Achte darauf, was dir einen Mehrwert bringt, mit wem du dich umgibst, wer oder was dich immer runterzieht und fange an, diese Sachen bewusst in die Kategorien Verbindlichkeit und Vermögenswert einzuordnen.


Nochmals zur Erinnerung, eine gesunde finanzielle Bildung sorgt dafür, dass du die dir gegebenen Möglichkeiten auch bewusst hinterfragst und nicht mehr alles glaubst, was dir deine Bank oder Versicherungsberater verkaufen möchte.

Sehr viele Menschen verstehen oft nicht , warum sie in finanzielle Schwierigkeiten geraten sind, dabei liegt es oftmals nur daran, dass sie falsch verstandene Einstellungen zu vermögenswerten haben und keinen zusätzlichen Mehrwert in form von einer Dividende oder Cashflow generieren.

Einen erfolgreichen Weg aus dem Hamsterrad findest du nur, wenn du anfängst, Vermögenswerte zu sammeln und diese auch immer wieder bewusst und regelmäßig auf den Mehrwert zu überprüfst.


Ich wünsche dir viel Erfolg dabei….dir ein reicheres Leben zu gestalten.

dein Klaus Sagwitz


15 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page