top of page

Die Schufa...Freund oder Feind?



Was ist eigentlich die Schufa?


Das Unternehmen ``SCHUFA also die Schutzgemeinschaft für allgemeine Kreditsicherung, wurde im Jahre 1927 gegründet. Das Witzige an der Entstehungsgeschichte dahinter ist, dass ein Mitarbeiter des Berliner Elektrizitätswerk die Idee hatte. Der Grund dafür war, dass deren Stromableser einen guten Überblick hatten, wer denn seine Rechnung regelmäßig und pünktlich bezahlt und wer nicht.


Daher kam ihnen die Idee, den Kunden, also die guten Zahlern, auch Elektrogeräte per Ratenzahlung zu verkaufen. Man schlussfolgerte einfach, dass diese dann auch die Ratenkredite bedienen würden, also ihren Zahlungsverpflichtungen nachkommen würden. So entstand die Möglichkeit, dass viel mehr Menschen in den Genuss kamen , moderne Elektrogeräte zu nutzen. Durch die Gründung der Schufa entstand so auch die Möglichkeit für andere Unternehmen, die Zahlungsverhalten von Kunden ab zu fragen und natürlich bei einem Zahlungsausfall auch der Schufa zu melden.

Heute ist die Schufa eine Aktiengesellschaft und sie weiß nach eigenen Angaben von über


6 Millionen Unternehmen und 68 Millionen natürlichen Personen in Deutschland,


wie viele Girokonten, Kreditkarten oder Handyverträge sie besitzen und wie viele Kredite im Umlauf sind und auch regelmäßig bedient werden. Selbstverständlich ist sie auch darüber im Bilde, wer eine schlechte Zahlungsmoral hat oder sogar in der Privatinsolvenz steckt.



Wie bewertet denn die Schufa ihre Kunden?


Das ist eine gute Frage. Dafür gibt es den Schufa - Score, dieser spiegelt anhand eigens entwickelter Prämissen die Kreditfähigkeit einer Person oder Unternehmen wider.


Je näher er an der 100 ist, desto besser ist also die Zahlungsmoral, bzw. um so risikoloser der Zahlungsausfall.


Es geht also beim Scoring um die Bewertung der Person, anhand von gesammelten Daten zu vergleichen und zu errechnen, wie hoch das Zahlungsausfallrisiko wäre.

Das wiederum hilft den Unternehmen dabei, bei der Bewertung einen Kauf auf Rechnung oder Kredit zustandekommen zu lassen.


Die genaue Berechnung dieses Scores ist natürlich das Geschäftsgeheimnis der Schufa. Dennoch lässt sich festhalten, dass über 10000 Vertragspartner der Schufa regelmäßig Daten zur Verfügung stellen, um entsprechende Profile zu erstellen. Parallel werden auch noch Daten aus öffentlichen Schuldnerverzeichnissen und Bekanntmachungen skaliert.


Man sollte der Schufa aber auch zugutehalten, dass bedingt durch die Bonitätseinschätzung sie dafür gesorgt hat, dass Dienstleistungen und Kredite eher für uns alle günstiger geworden sind.


Gäbe es nämlich diese Art der Bewertung nicht, müssten die Firmen auf jeden Kredit oder Ratenzahlung einen Obolus anführen, der sie vor dem finanziellen Ausfallrisiko schützen würde. Solche Angebote wie Kauf auf Rechnung oder Zahlen erst in 30 Tagen würde es dann wahrscheinlich gar nicht geben. Und die meisten Online Bestellungen würden wahrscheinlich Tage benötigen für die Überprüfung und Abwicklung.


Jetzt fragst du dich wahrscheinlich..ja aber wer hat denn denen die Erlaubnis zum Sammeln meiner Daten gegeben?


Das…mein lieber Leser… warst mit Sicherheit du selbst!




Vielleicht ist dir schonmal aufgefallen, dass immer wenn du einen Vertrag unterzeichnest, enthält der meistens eine Klausel, wo du zustimmst, dass diese Daten an die Schufa weitergeleitet werden dürfen. Manchmal findet man es auch im Kleingedruckten der Allgemeinen Geschäftsbedingung.


Welche Daten werden gesammelt?



Also , das fängt mit deinem Girokonto an. Grundsätzlich wird jedes Girokonto in der Schufa Akte vermerkt. Wenn eine Kreditkarte zu diesem Konto gehört, dann selbstverständlich auch diese. Solltest du mehrere Girokonten haben, dann erlaube mir hier den Hinweis, dass es dadurch zu einer schlechteren Score Bewertung kommen kann. Wird aber zum Beispiel nach einem Kontowechsel eins der


Girokontos gelöscht, geht natürlich auch diese Information wieder an die Schufa.

Sollte ein Girokonto in ein Pfändungsschutzkonto umgewandelt werden, gibt es zwar einen Vermerk bei der Schufa - der hat aber angeblich keinen Einfluss auf die Score Bewertung. Was ich so ein bisschen in Frage stelle, weil, wenn ich ein Pfändungsschutzkonto einrichte, dann scheint ja bereits vorher in den Finanzen etwas nicht nach Plan gelaufen zu sein, was mit Sicherheit wiederum zu einem schlechten Schufa-Score geführt hat.


Des Weiteren Sammelt die Schufa noch mehr Daten in Form von:


Bürgschaften, Ratenkredite, Leasing oder Mietkaufverträge, Zahlungsrückstände,Vertrags- und Kreditlaufzeiten. Wechsel des Strom oder Handyanbieters, Zahlungsausfälle.


Solltest du deinen Dispokredit in Anspruch genommen haben, dann hat das erstmal, sofern regelmäßig das Konto mit Zahlungseingängen bedient wird, dieses keinen Einfluss auf den Schufa Score. Da diese Information nicht von deiner Bank an die Schufa weitergeleitet wird. Das gilt auch für die sogenannte “ geduldete Überziehung” , also die Überziehung über den gestatteten Disporahmen hinaus. Erst wenn du diese nicht mehr bedienst, bzw. bedienen kannst, meldet die Bank den Zahlungsrückstand an die Schufa.

Kontos, die man zusammen geführt hat in der Partnerschaft, also zum Beispiel das Haushaltskonto, werden als ganz normale Girokontos geführt und fließen natürlich auch in die Bewertung von dem jeweiligen Verbraucher ein. Die Bonität des Partners bleibt aber davon unberührt.


und jetzt kommt etwas, was die meisten immer wieder vergessen. Die Schufa sammelt auch Daten aus Anfragen, heißt…..hast du eine Anfrage bei verschiedenen Banken gestellt, zum Beispiel für einen Kredit, geht auch diese Information sofort zur Schufa und wird auch in deiner Akte vermerkt. Dass kann anderen Banken suggerieren, dass du derzeit finanzielle Probleme hast und so deinen Score beeinflussen. Was natürlich zu einer schlechteren Bonität und infolgedessen zu einem schlechteren Zinssatz führt.

Deshalb ist auch hier der Tipp, wenn es erstmal nur um Konditionsvergleiche geht, immer eine schufa neutrale Anfrage stellen. Die ist zwar auch für die Schufa sichtbar, aber nicht für die anderen Banken, wo du vielleicht auch noch anfragen möchtest.


Erst wenn du wirklich das beste Angebot für dich herausgefunden hast und du eine konkrete Kreditanfrage stellst. Wird dieses der Schufa gemeldet und ist dann auch für alle anderen Banken sichtbar.


Wie erfährst du deinen Schufa Score?


Einmal im Jahr steht dir zu, dich kostenlos darüber zu informieren, was denn die Schufa oder andere Auskunfteien über dich gespeichert haben.

Bei der Schufa kann man entweder Anrufen oder auf der Homepage die entsprechende Auskunft kostenlos anfordern.

Nochmals zur Info….dieser Service muss kostenlos für dich sein. Auf der Homepage der Schufa wird man immer wieder auf einen Link für eine Bonitätsauskunft für 29,95€ hingewiesen.

Bitte achtet darauf, dass ihr wirklich eure Auskunft kostenlos erhaltet. Der Link auf der Homepage, ich wage mal zu behaupten, ist bewusst verdeckt angelegt, um so dem Kunden zu suggerieren dass das Produkt kostenpflichtig ist.


Den entsprechenden Link für die Datenkopie (nach Art. 15 DS-GVO) lautet:



Wenn du jetzt nach ein paar Tagen ( kann auch manchmal etwas länger dauern) die Bescheinigung per Post erhalten hast, geht es zur Überprüfung deiner Daten.


Achte darauf, dass alle deiner Personalien richtig vermerkt sind.


Sind kürzlich abbezahlte Kredite bereits mit einem Löschvermerk markiert?


Gibt es Forderungen, die bereits getilgt oder erledigt sind, aber in der Auswertung noch aufgeführt werden ?


Gibt es unberechtigte Forderungen ?


Wenn du also unberechtigte Inhalte feststellst, solltest du umgehend eine Beschwerde zur Korrektur an die Schufa richten. Ich würde auch alle Unterlagen mit einschicken. Zum Beispiel die Bestätigung, dass der Kredit getilgt ist, oder eine Forderung beglichen wurde. Daten, die strittig sind, müssen von der Schufa bis zur Klärung gesperrt werden. Sollte es da ein Problem geben, würde ich mich an den Schufa Ombudsmann wenden. Den Link dazu lege ich auch in die Shownotes.




Wie kann ich denn jetzt meine Schufa-Score verbessern?


Ich habe ja bereits einiges erklärt, was zur Verbesserung des Schufa Score beitragen kann und fasse das hier also nochmals kurz zusammen.


Wichtig ist also, sich regelmäßig den Auszug kommen zu lassen und seine Daten zu überprüfen. Gegebenenfalls falsche Einträge sofort löschen lassen.


Dann natürlich, offene Forderungen umgehend ausgleichen.


Wie bereits erwähnt, erstmal für neue Kredite nur Konditionanfragen stellen. So vermeidest du entsprechende Einträge, die sich auf den Score auswirken können.


Am besten nicht mehr als ein Girokonto führen.


so wenig wie möglich an Krediten aufnehmen, und auf “Buy now pay Later” Angebote verzichten, um weitere Einträge zu vermeiden.


Das gleiche gilt natürlich auch für 0% Kredite


Maximal 2 Kreditkarten benutzen. Davon abgesehen, sollten Kreditkarten nur für den Urlaub verwendet werden.


und selbstverständlich gilt es deine Zahlungsmoral zu hinterfragen und pünktlich, am besten noch 2-3 Tage früher als gefordert zu zahlen.

Das gilt natürlich auch für deine Kontos, sorge dafür, dass deine Kontos nicht ins Minus laufen.


Bitte bedenke auch, dass der Schufa Score nur einmal im Quartal neu berechnet wird. Also sollten Anpassungen bzw. Änderungen seitens der Schufa spätestens nach drei Monaten sich in deinem Score bemerkbar machen.



Mit diesen, wie ich denke, sehr einfachen Mitteln, hast du es also in der Hand, deinen Score bei der Schufa positiv zu beeinflussen.


Es gibt aber auch noch einen mehr oder weniger lustigen Wermutstropfen. Wer noch nie einen Kredit aufgenommen hat, keinen Handyvertrag hat und sich nie etwas finanziell zu schulden hat kommen lassen. Wird bei der Schufa keinen allzu guten Score haben, da er einfach nicht messbar ist. Das soll jetzt nicht heißen, dass man Verträge abschließen und Kredite aufnehmen sollte, um eine bessere Bewertungen zu erhalten. Aber ich würde es wenigstens Bedenken, bevor eine Investition mit Fremdkapital ansteht. Da kann das Informieren bei der Schufa und gegebenenfalls ein Gespräch, dafür sorgen, dass eine fairere Bewertung und eine bessere Verzinsung des Kredits dabei herauskommt.



Vielen Dank, dass du dir wieder etwas Zeit für deine finanzielle Weiterbildung genommen hast.


Ich wünsche dir viel Erfolg dabei….dir ein reicheres Leben zu gestalten.

dein Klaus Sagwitz

9 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

コメント


bottom of page