top of page

So leicht ist Geldverdienen!



Es ist bemerkenswert, wie absurd es erscheint, wenn man bedenkt, was uns als junge Menschen über das Geldverdienen beigebracht wurde. Denke einmal darüber nach, was deine Großeltern oder Eltern versucht haben, dir in Bezug auf Geld beizubringen.

Mir wurde immer beigebracht, dass man erst ein bestimmtes Alter erreichen und über eine gute Ausbildung verfügen muss, um von seinem Einkommen leben zu können. Auch die geografische Herkunft spielt eine Rolle.


Es wird betont, wie wichtig kaufmännisches Geschick und der intellektuelle Zugang zum Geld sind.


Was ich jedoch immer merkwürdig fand, ist die Tatsache, dass selbst Analphabeten zu Multimillionären werden können (wie z.B. der englische Immobilienentwickler Andreas Panayiotou), während hochintelligente Menschen wie der Mathematiker Grigori Perelman fast in Armut leben.


Wie kann es sein, dass Ende 2020 nur 1,1 % der Weltbevölkerung 45,8 % des weltweiten Vermögens besitzen, während 55 % der Weltbevölkerung nur 1,3 % des weltweiten Vermögens besitzen?

(Du kannst dies gerne im Global Wealth Report von 2021 auf Seite 17 nachlesen.)


Ich bin fest davon überzeugt, dass fast jedem Menschen erklärt und beigebracht werden kann, wie man ein kleines oder sogar großes Vermögen aufbaut.



Dennoch sieht die traurige Realität anders aus. Wie viele Menschen sterben sogar in unserem reichen Land in völliger Armut, weil sie nie gelernt haben, wie Geld wirklich funktioniert?


Und wie bereits erwähnt, hat das nicht viel mit dem Bildungsgrad zu tun.


Ich kenne Menschen, die einen Doktortitel in Betriebswirtschaftslehre haben und dennoch privat hoffnungslos überschuldet sind.

Das Tragische daran ist, dass diese Menschen ihr Wissen und ihre Gedanken über Geld oft unbewusst an die nächste Generation weitergeben.


Interessant an den genannten Zahlen über den Reichtum der Reichen ist jedoch auch, dass offensichtlich das Gegenteil von Armut, nämlich Reichtum in Form von Wohlstandsbewusstsein, weitergegeben werden kann.


Unser heutiges Schulsystem zielt darauf ab, Bürger hervorzubringen, die als Steuerzahler von Nutzen sind. Leider schneidet Deutschland immer noch mittelmäßig in der PISA-Studie ab, was zeigt, dass wir in den letzten Jahren wenig dazu beigetragen haben, das Bildungsniveau unserer Kinder zu verbessern.


Besonders bedenklich ist, dass jeder fünfte Fünfzehnjährige nicht einmal das Niveau einer Grundschule erreichen kann. Das ist alarmierend, denn dadurch wird die Zahl der über sechs Millionen funktionalen Analphabeten in Deutschland nicht sinken.


In Anbetracht dessen wirkt es äußerst befremdlich, wenn Politiker sagen, dass niemand zurückgelassen werden soll.

Trotzdem ist unser Schulsystem in einigen Bereichen effizient. Dennoch werden lebenswichtige Bereiche meiner Meinung nach in beklagenswerter Weise vernachlässigt.

Ich finde es fast schon schwarzen Humor, dass der Inkassoverband seit Jahren darauf besteht, das Fach "Finanzkompetenz" in Schulen einzuführen. Der Verband hat erkannt, dass immer mehr junge Menschen bereits verschuldet ihr Abitur machen oder eine Ausbildung beginnen.


Wie wäre es mit folgenden Fächern: Ernährungsberatung, Demokratie, Gesundheit, Klimaschutz, Wirtschaft, Selbstmanagement?


Ich bin sicher, dass diese Fächer, wenn sie in einem neu konzipierten Schulsystem gut umgesetzt werden, zu einer völlig neuen, friedlichen und liebevollen Generation beitragen könnten.



Aber bleiben wir beim Thema Geld... bzw. den Finanzen.

Geld ist ein weltweites Zahlungsmittel, das uns fast täglich begleitet und ein Leben lang.


Wenn man kein oder nur ein mangelndes Verständnis für dieses Zahlungsmittel hat, führt das zwangsläufig zu Problemen.


Aber was ist Geld eigentlich? Geld ist nichts anderes als der Gegenwert für die erbrachte Leistung.

Man könnte sogar sagen, dass Geld die manifestierte Zeit unseres Lebens ist. Wir investieren Zeit durch unsere Arbeitsleistung und erhalten als Belohnung GELD.

Je mehr Leistung wir erbringen oder je wertvoller unsere Arbeit für andere Menschen ist, desto mehr Belohnung bzw. Geld verdienen wir.


Leider bestimmt der Markt, was als wertvolle Arbeit bewertet und hoch bezahlt wird.

Das erklärt zum Beispiel, warum eine Pflegekraft, die sich aufopfert, um das Leben älterer Menschen erträglicher zu machen, so schlecht bezahlt wird, während ein junger Mensch, der ein überteuertes Pflegeprodukt in seine Selfie-Kamera hält, Millionen verdient. Das ist irgendwie unverständlich...


Wenn wir also darüber nachdenken, wie wir einen Mehrwert für andere schaffen können, werden wir automatisch wertvoller für den Markt.

Auf diese Weise können wir nicht nur mehr Geld verdienen, sondern auch in unserer Persönlichkeit wachsen.


Es ist wichtig zu erkennen, dass Geld nur eine Fiktion ist und seinen Wert dem Vertrauen verdankt, das wir in es setzen. Alles steht und fällt mit dem Vertrauen in die Werthaltigkeit des Geldes. Nehmen wir zum Beispiel einen 20-Euro-Schein. Dieser Schein hat einen Materialwert von maximal 20 Cent. Sein Wert von 20 Euro entsteht nur durch das aktuelle Vertrauen in die Währung.


Mehr Geld zu verdienen hat also nicht wirklich etwas mit bedrucktem Papier zu tun. Es hängt von deinem Bewusstsein... deinem Mindset ab.

Als leidenschaftlicher Leser von Fachliteratur ist mir bewusst, dass es unzählige Bücher gibt, die einem erklären wollen, wie der Markt oder die Börse funktionieren. Es gibt auch viele Kurse, die einem beibringen möchten, wie man Menschen manipuliert, wie man schnell erfolgreich wird und in sieben Jahren Millionär wird oder wie man in einem Jahr 30-40 % mehr Gehalt bekommt.


Aus meiner Lebenserfahrung möchte ich jedoch einige eindringliche Worte sagen:


Wenn du nicht ständig daran interessiert bist, geistig unabhängig zu wachsen, dich ständig zu hinterfragen und weiterzuentwickeln...wirst du kein anhaltendes Glück oder wahren Wohlstand erreichen können.


Erfolgreiche Menschen stellen sich regelmäßig folgende Fragen: Was funktioniert? Was funktioniert nicht?


Was nicht funktioniert, wird beiseite gelassen, und was funktioniert, wird weiterentwickelt. Eigentlich ganz einfach! Warum ist es also anscheinend so schwer, dies umzusetzen?

Um Vermögen aufzubauen, benötigt es eine gesunde Vorstellung vom Geld. Wenn du ständig Unbehagen oder Mangel in Bezug auf Geld empfindest, wirst du immer wieder Probleme damit haben.


Der Grund für den Mangel liegt allein in deinem eigenen Bewusstsein. Wo du finanziell stehst, hängt ausschließlich von deinem Mindset und deinen Fähigkeiten ab. Wenn du dein Mindset auf stetiges Wachstum ausrichtest, wird auch dein Leben stetig wachsen.


Aristoteles Onassis soll einmal gesagt haben: "Dem Geld darf man nicht nachlaufen, man muss ihm entgegengehen."


Wie ich bereits erwähnt habe, muss dein Mindset, um Vermögen zu erzielen, positiv auf Geld ausgerichtet sein. Viele Menschen erkennen leider nicht, wie wichtig es ist, ein gutes und gesundes Verhältnis zum Geld zu haben.


Damit meine ich nicht, dass du es verehren oder abgöttisch lieben sollst, sondern dass du erkennst, dass es zu deinem Leben gehört wie ein guter Freund, der dich immer begleitet und unterstützt, Freude bringt und dir Möglichkeiten eröffnet. Geld kann dich in deiner persönlichen Entwicklung vorantreiben.


"Arm sein ist eine Geisteshaltung." – Mike Todd, amerikanischer Filmproduzent


Wie oft hast du schon von Millionären oder sogar Milliardären gehört, die alles verloren haben und innerhalb kurzer Zeit ein neues Vermögen aufgebaut haben? Warum? Weil sie wissen, wie Geld funktioniert, und an ihrem Wohlstandsbewusstsein festgehalten haben.


Ich höre oft den Spruch: "Geld ist nicht alles"... Das stimmt. Unsere Gesundheit ist unser größtes Gut. Familie, Freunde und Liebe sollten unser Leben bestimmen.

Deshalb darf Geldmangel nicht zu einem Problem für uns werden, denn dann wird Geld "ALLES" für uns und zerstört Gesundheit, Familie, Freunde und Liebe.


Aber wie kannst du dein Bewusstsein und deine Einstellung zum Geld erkennen und ändern?

Du musst dich wirklich selbst hinterfragen, wie deine Glaubenssätze bezüglich Geld und dem Umgang damit sind.


Überdenke und hinterfrage Sätze wie "Geld rinnt mir durch die Hände" oder "am Ende des Geldes ist noch so viel Monat übrig" und überlege, welche Möglichkeiten zur Veränderung bestehen.


Schau dir die Muster in deinem Leben an. Wenn du dich bewusst auf Wohlstand konzentrierst, wird sich auch deine finanzielle Situation verbessern. Beschäftige dich regelmäßig bewusst mit deinem Geld und erweitere dein Wissen in finanziellen Angelegenheiten.


Motiviere dich positiv, deine Finanzen bewusst anzugehen und erfolgreich zu gestalten.


Wer sollte dich daran hindern, außer du selbst?


Ich empfehle dir, deine Ziele schriftlich festzuhalten. Einfach zu sagen oder zu schreiben: "Ich will mehr Geld" funktioniert nicht. 5 Euro können bereits "mehr" sein. Deshalb ist es wichtig, klar und schriftlich festzulegen, welche Zahl du bis wann erreichen möchtest.


Du denkst jetzt vielleicht: "Wie kann ich mehr Geld haben, als ich verdiene?" Dann verdiene es! Genau darum geht es. Hinterfrage ständig deine Möglichkeiten.


Kannst du eine Weiterbildung machen, um deine Karriere voranzubringen?

Kannst du nebenbei ein eigenes Geschäft aufbauen?

Welche Möglichkeiten gibt es, um deinen derzeitigen Job wertvoller zu machen?

Macht dir ein Nebenjob Spaß?

Kannst du dich umschulen lassen?

Wie kannst du regelmäßige zusätzliche Einkommensquellen generieren?


Es gibt unzählige Möglichkeiten, Freude an etwas zu finden, das einen Mehrwert oder zusätzliches Einkommen bringt.


Ich selbst bin das beste Beispiel dafür: Vor vielen Jahren war ich noch nicht in der Lage, mich regelmäßig mit dem Wissen führender Persönlichkeiten auseinanderzusetzen. Doch je mehr meine Neugierde in Bezug auf Philosophie, Geldmanagement, Finanzen und Selbstoptimierung wuchs, desto größer wurde auch mein Verlangen nach Wissen in Form von Büchern. Jährlich lese ich zwischen 40 und 50 Büchern, die meinen Wissensdurst nicht stillen, sondern eher noch weiter anregen.


Ich finde es faszinierend, wie mich ein Buch zum nächsten führt und mir neue Möglichkeiten aufzeigt. Dieses Wissen hilft mir dabei, bessere Entscheidungen sowohl in finanziellen als auch in zwischenmenschlichen Angelegenheiten zu treffen.


Du musst wirklich verstehen, welche Möglichkeiten dir offenstehen, und ins Handeln kommen.


Wenn du auf der Couch sitzen bleibst und sagst: "Ich möchte ein erfolgreicher Unternehmer, eine Millionärin, ein Geschäftsmann oder ein erfolgreicher Mensch sein", wird nichts passieren, wenn du nicht aktiv wirst.


Deshalb habe ich persönlich Schwierigkeiten mit Büchern, die behaupten, dass ein Wunsch ans Universum oder eine ständige Wiederholung deiner Ziele ausreicht, um sie zu erreichen.


Glaub mir, wenn du auf der Couch sitzen bleibst und nur deine Ziele oder Wünsche wiederholst, wird nichts passieren.


Du musst handeln. Du musst aktiv werden, mit Freude, mit Begeisterung, mit dem Ziel, das dich antreibt.


Lerne, welche Arten des Geldverdienens es gibt, und nutze die für dich attraktivste Variante.

Willst du deine Lebenszeit gegen Geld eintauschen, wie es derzeit der größte Teil der Weltbevölkerung tut? Du erkennst das Problem... Du hast nur 24 Stunden am Tag und kannst diese Zeit nicht vollständig für Arbeit nutzen.


Das würdest du nicht lange durchhalten. Es ist also die schlechteste Art, um Geld zu verdienen oder ein vernünftiges Vermögen aufzubauen. Trotzdem wird sie von allen Schichten der Gesellschaft praktiziert, vom einfachen Arbeiter bis zum Anwalt, Manager, Arzt oder Controller.

Dennoch kenne ich auch Menschen, die durch vernünftiges und langfristiges Investieren ein kleines Vermögen über die Jahre aufgebaut haben. Sie haben verstanden, wie der Zinseszins funktioniert und haben ihn mit anfangs kleinen Beträgen zu ihrem Vorteil genutzt. Viele Menschen, die diese Strategie anwenden, haben erkannt, dass sie einen zuverlässigen, vertrauenswürdigen und erfahrenen Berater benötigen, der sie in finanziellen Angelegenheiten begleitet.




Dabei stößt man mit der "Geiz ist geil"-Mentalität nicht wirklich weit voran. Ein Versicherungs- oder Bankberater ist langfristig gesehen die kostspieligste Form der Investition und bietet selten eine vernünftige Rendite und niedrige Kosten.


Wer eine gute Rendite und geringe Kosten wünscht, kommt um einen unabhängigen Berater oder das Erlernen von Finanzwissen nicht herum.


Wie erklärt es sich beispielsweise, dass die provisionsbasierte Beratung, wie sie in Deutschland von Banken und Versicherungsgesellschaften praktiziert wird, in den Niederlanden und Großbritannien bereits seit 2013 verboten ist?

Merkwürdig, dass unsere Regierung zwar über ein Verbot diskutiert hat, es aber relativ schnell nach den Bedenken der Lobbyisten wieder verworfen hat.

Sich selbst mit einer Geschäftsidee, einem Produkt oder sogar einer Erfindung zu verwirklichen, dürfte die wirksamste Art sein, Geld zu verdienen. Wenn andere Menschen für dich arbeiten, vermehrst du nicht nur deine Zeit, sondern auch dein Vermögen, vorausgesetzt, alles funktioniert wie geplant. Diese Strategie wird bereits seit der Antike als das ultimative Erfolgsgeheimnis gepriesen.



Ein lesenswertes Buch dazu ist "Der reichste Mann von Babylon" von George Clason, ein Klassiker über den gekonnten Umgang mit Geld. Ein weiteres erfolgreiches Buch ist "Denke nach und werde reich" von Napoleon Hill. Dieses Buch begleitet mich seit 30 Jahren, und der Titel sagt eigentlich schon alles. Du musst einfach bewusst darüber nachdenken, wie du dir verschiedene Einkommensquellen schaffen kannst, und dann wirst du den Mut und die Wege finden, um diese Ziele zu erreichen.

Überlege, wie du anderen Menschen dienen kannst. Welches Produkt oder welche Leistung kannst du anbieten, die ihr Leben erleichtert, effizienter macht und lebenswerter gestaltet? Wie kannst du deine Qualität, Effizienz und Leistung verbessern?


Es ist so einfach... Stelle dir einfach die richtigen Fragen oder diskutiere mit deinem Partner, deiner Familie oder deinen Freunden über sich ergebende Möglichkeiten.

Aber das Wichtigste ist, dass du handelst und mutig bist, um Herausforderungen anzunehmen.


Oft sehe ich in Gesprächen, dass Ideen sofort niedergemacht werden. Wo soll die Zeit herkommen? Wo soll das Geld herkommen? Und so weiter.


Geld, Zeit oder auch das Alter sollten nie der Grund sein, eine großartige Idee nicht umzusetzen.


Wenn du dich wirklich bemühst, wirst du immer eine Möglichkeit finden, Geld in Form von Förderungen, Krediten, Crowdfunding usw. zu generieren, um deine Pläne erfolgreich umzusetzen. Meine Erfahrungen zeigen, dass eine gute Idee auch Geld in verschiedenen Formen automatisch anzieht.


Erfolgreiche Menschen sind erfolgreich, weil sie das tun, was andere Menschen nicht tun. (Henry Ford)





18 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page